Schrift vergrößern: 60% 70% 80% 90%

Musikalische Früherziehung (MFE)

Musikalische Früherziehung (MFE)

für Kinder ab 4 Jahren / Vorschulkinder

Mit 4 Jahren haben die Kinder ein Alter erreicht, in dem optimale Voraussetzungen für eine musikalische Förderung gegeben sind. Die Musikalische Früherziehung will mit Spiellust, Fantasie und Kreativität, Freude und Interesse für musikalisches Geschehen wecken.

Inhalte sind Singen, Stimmbildung, Sprecherziehung, Musik hören, Bewegung und Tanz, Spiel auf Orff-Instrumenten.

Der Unterricht wird in Gruppen zu je 8 bis10 Kindern erteilt. Diese Anzahl ermöglicht eine Förderung des gemeinsamen Musizierens und lässt gleichzeitig Raum, auf jedes Kind individuell einzugehen.

Durch Elternbriefe, Informationsabende, Mitmachstunden und Gespräche mit der Lehrkraft erhalten die Eltern Einblick in die Arbeit der MFE und damit Anregungen, wie die Musik im umfassenden Sinn Bestandteil der häuslichen Umgebung des Kindes werden kann.

Die Kinder erhalten schon kleine Aufgaben, die die Brücke zur nächsten Unterrichtsstunde bilden sollen. Dies kann ein Bild sein, das sie zum jeweiligen Stundenthema malen sollen, oder die Anregung, mit den Eltern ein Spiel auszuprobieren, ein erlerntes Lied zu singen, oder einfach auf bestimmte musikalische Vorgänge in ihrer Umgebung zu achten.

4-jährige: 1x wöchentlich á 45 Minuten

5-jährige: 1x wöchentlich á 60 Minuten

Nach der MFE schließt sich die Musikalische Grundausbildung (MGA) an.